Selbstbau von Moderationstafeln 

Die Moderationsmethode kann sehr schülerorientiert eingesetzt werden. Sie ist besonders geeignet, Kommunikation im Unterricht und strukturiertes Denken zu fördern.

Moderationstafeln müssen für diese Zwecke in ausreichender Anzahl zur Verfügung stehen, denn mitunter ist es sinnvoll, die Kärtchen über einen längeren Zeitraum (1 - 2 Wochen ...) auf den Tafeln zu belassen, um daran weiter arbeiten zu können.

Der hohe Preis dieser Moderationstafeln brachte uns auf die Idee, im Werkunterricht als Projekt solche Tafeln aus preiswerten Materialien herzustellen, wie sie etwa im Baumarkt zu erhalten sind.

Nach der Herstellung eines Prototyps, an dem die Schwierigkeiten und nötigen Abmessungen erprobt wurden, konnte ein optimierter Plan erstellt werden, nach dem eine Kleinserie von zehn Tafeln gebaut wurde. Jeder naturwissenschaftliche Raum konnte so (rechnerisch) mit einer Tafel ausgestattet werden, d.h. für jedes Fach standen etwa drei Tafeln zur Verfügung.

Das Erfreuliche: durch sparsame Kalkulation konnte der Stückpreis von unter 20 Euro eingehalten werden.

Diese Erfahrung möchte ich weitergeben. Hier kann der Plan als pdf-Datei eingesehen werden (falls der Acrobat-Reader installiert ist).


zurück
Quelle:
www.fundgrube-physik-chemie.de